HELP FILE

Calling-Card-Einrichtung, Schritt 4: Anpassen des Calling-Card-Applets



Master-Administratoren können das Erscheinungsbild und den Inhalt der Calling Card auf der Registerkarte „Calling Card“ anpassen.

  1. Wählen Sie die Registerkarte Calling Card aus.
  2. Sie können folgende Optionen wie gewünscht bearbeiten:
    Option Beschreibung
    Name der Anwendung Bestimmt, wie das Applet auf dem Gerät des Kunden genannt wird. Wählen Sie einen Namen, anhand dessen Ihre Kunden Ihre Organisation leicht identifizieren können.
    Menüleistenfarbe, Textfarbe Diese Einstellungen bestimmen die Farbe der Menüleiste sowie des Textes in der Menüleiste. Die beiden Farben sollten sich deutlich voneinander abheben, damit der Text gut lesbar ist.
    Rahmen Legen Sie die Rahmenfarbe sowie die Rahmenbreite in Pixel fest.
    Fußzeile Legen Sie die Farbe sowie die Höhe der Fußzeile in Pixel fest.
    Symboldatei Das Symbol, auf das ein Kunde klickt, um die Calling Card zu öffnen. Die maximale Dateigröße beträgt 50 KB. Die Datei muss im ICO-Format sein.
    Logo Das nach Verbindungsaufbau mit dem Techniker rechts oben in der Calling Card angezeigte Logo. Laden Sie die Vorlage herunter, um ein Beispiel zu sehen, das alle Formatanforderungen erfüllt.
    Kopfzeilenbild Das ganz oben auf der Calling Card angezeigte Kopfzeilenbild. Die maximale Dateigröße beträgt 100 KB. Die Datei muss im BMP-, PNG- oder JPG-Format sein.
    Hintergrund Das im Hintergrund der Calling Card angezeigte Bild. Die maximale Dateigröße beträgt 100 KB. Die Datei muss im BMP-, PNG- oder JPG-Format sein.
    Hilfe-URL Sie können Ihren Kunden eine Anleitung für die Nutzung der Calling Card zur Verfügung stellen. Die Hilfe-URL sollte auf diese Anleitung verweisen.
    Hilfe-URL deaktivieren Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Menüpunkt „Hilfe“ nicht auf der Calling Card anzeigen möchten.
    Fußzeilentext und Links In der Fußzeile der Calling Card ist Platz für bis zu fünf Hyperlinks zu anderen Websites. Sie sollten den Text so kurz wie möglich halten, da der Platz in der Fußzeile knapp werden könnte, wenn Sie fünf Links und/oder lange Linknamen eingeben.
    Geschäftsbedingungen In die Felder für die Geschäftsbedingungen können Sie einen benutzerdefinierten Link zu den Geschäftsbedingungen Ihrer Organisation oder anderen rechtlichen Hinweisen eingeben.
    Text vor Formular Verwenden Sie diese Felder, um bis zu drei Textzeilen einzugeben, die im oberen Bereich der Calling Card angezeigt werden. Beispiel: „Bitte füllen Sie alle Felder aus und klicken Sie dann auf ‚Verbinden‛, um einen Techniker zu kontaktieren.“
    Text nach Formular Verwenden Sie diese Felder, um eine Textzeile einzugeben, die im unteren Bereich des Dialogfelds „Mit Fernsupport verbinden“ der Calling Card angezeigt wird. Beispiel: „Vielen Dank!“
    Benutzerdefinierte Felder Wählen Sie, welche Eingabefelder auf der Calling Card angezeigt werden sollen. Die Benennung der benutzerdefinierten Felder erfolgt über die Registerkarte „Globale Einstellungen“.
    Anmerkung: Wählen Sie Text beibehalten, um die vom Kunden eingegebenen Werte zu speichern. Das bedeutet, dass die zuvor eingegebenen Werte das nächste Mal, wenn der Kunde auf die Calling Card klickt, bereits angezeigt werden.
    Code-Zeilen Auf der Seite für Code-Verbindungen können Sie bis zu drei Textzeilen eingeben, die dem Benutzer erklären, wie er das Formular richtig ausfüllt. Beispiel: „Bitte geben Sie den 6-stelligen Code ein, den Sie von Ihrem Techniker erhalten haben.“
    Unterstützte Verbindungsmethoden Die Calling Card kann zum Starten von Kanalsitzungen, PIN-Code-Sitzungen (d. h. privaten Sitzungen) oder für beide Arten von Sitzungen verwendet werden.
    Standardverbindungsmethode Legen Sie die Verbindungsmethode fest, die beim Öffnen der Calling Card standardmäßig angeboten wird. Wenn beide Verbindungsmethoden aktiv sind, kann der Kunde über das Menü „Verbinden“ der Calling Card zwischen den Methoden umschalten.
    Firmen-ID validieren Wenn Sie diese Option auswählen, akzeptiert die Calling Card nur PIN-Codes, die von derselben Supportorganisation erstellt wurden, die auch die Calling Card installiert hat. Die Option Firmen-ID validieren ist standardmäßig aktiviert.
  3. Klicken Sie auf Änderungen speichern.
Anmerkung: Der Name Ihrer Organisation wird auf der Calling Card so angezeigt, wie er in das Feld Organisation unter Mein Konto > Kontaktdaten ändern eingegeben wurde. Das Logo „Powered by LogMeIn Rescue“ kann nicht angepasst werden.
Tipp: Nachdem Sie Ihre Änderungen vorgenommen haben, können Sie das Installationsprogramm über die Schaltfläche Neu erstellen auf der Registerkarte Kanal neu erstellen. Es wird dabei dieselbe Verweis-ID verwendet. Sie müssen Ihre Kunden nicht über die Aktualisierung benachrichtigen, da die Calling-Card-Anwendung beim Starten automatisch aktualisiert wird. Es gibt eine Ausnahme: wenn Sie das Installationsprogramm Ihren Kunden auf Ihrer Website zum Download anbieten. In diesem Fall wird das Installationsprogramm nicht aktualisiert. Nachdem das Installationsprogramm allerdings von Ihrem Kunden heruntergeladen und ausgeführt wurde, wird es in Zukunft automatisch aktualisiert. Wird das ursprüngliche Installationsprogramm gelöscht, können Sie mit Hilfe der Funktion Neu erstellen eine identische Kopie des Installationsprogramms auf der Festplatte des lokalen Rechners neu anlegen.