HELP FILE

Warum werden Transport Layer Security (TLS) 1.0 und 1.1 nicht mehr unterstützt?

Um die höchsten Sicherheitsstandards aufrechtzuerhalten und gute Sicherheitspraktiken zu fördern, unterstützt LogMeIn die Kommunikationsprotokolle TLS 1.0 und 1.1 beim Aufbau von Sitzungsverbindungen nicht mehr. TLS 1.2 ist jetzt die niedrigste unterstützte Version.

Warum werden TLS 1.0 und 1.1 nicht mehr unterstützt?
Ab dem 7. Dezember 2020 unterstützt Rescue von LogMeIn TLS 1.0 und 1.1 nicht mehr für den Aufbau von Sitzungsverbindungen. TLS 1.2 ist ab jetzt die niedrigste unterstützte Version.
Wurden vor dieser Änderung neuere TLS-Versionen unterstützt?
Ja. LogMeIn Rescue verwendet zur Verschlüsselung von Verbindungen standardmäßig immer die höheren TLS-Versionen. Es greift nur dann auf niedrigere Versionen zurück, wenn auf dem Remotesystem keine andere Version verfügbar ist.
Was bedeutet das für mich?

Wenn Sie Benutzer mit älteren Betriebssystemen wie Windows XP, Windows 7 oder Server 2008 oder älteren Browsern wie IE mit TLS 1.0 oder 1.1 als Standardprotokoll betreuen, ist es nicht mehr möglich, eine Sitzung mit LogMeIn Rescue zu initiieren. Darüber hinaus ist es nicht mehr möglich, sich über ein Gerät mit TLS 1.0 oder 1.1 bei logmeinrescue.com anzumelden.

Was können Benutzer tun, um weiterhin Support zu erhalten?
TLS 1.2 oder höher aktivieren. Dieser Artikel in der Wissensdatenbank von Microsoft enthält weitere Informationen dazu.

Benutzer, die nicht auf TLS 1.2 oder höher umsteigen können, können keinen Support über LogMeIn Rescue erhalten.

Warum diese Änderung?
LogMeIn unterstützte TLS 1.0 und 1.1 bislang weiter, um Benutzern älterer Systeme während der Corona-Pandemie Support über LogMeIn Rescue zu ermöglichen. Nach einer Analyse der Benutzerzahlen zeigte sich jedoch, dass TLS 1.0 und 1.1 kaum noch verwendet werden. Um hohe Sicherheitsstandards einzuhalten und gute Sicherheitspraktiken zu fördern, muss LogMeIn Rescue Optimierungen vornehmen und ältere Verschlüsselungsprotokolle deaktivieren.