HELP FILE

Starten einer PC-/Mac-Sitzung per PIN-Code

Dieser Artikel enthält Anweisungen für Rescue-Techniker.

Führen Sie folgende Schritte aus, um mit Hilfe eines PIN-Codes eine Verbindung zu einem Kunden herzustellen.

Die Technikergruppe des betreuenden Technikers muss dazu berechtigt sein, private Sitzungen zu starten.

Die Technikergruppe des betreuenden Technikers muss zur Verwendung der PIN-Code-Verbindungsmethode berechtigt sein.

  1. Klicken Sie auf der Symbolleiste „Sitzung“ auf Neue Sitzung.

    Ergebnis: Das Fenster Neue Sitzung erstellen wird angezeigt.

  2. Geben Sie in das Feld Name den Namen des Kunden bzw. eine andere Kundenkennung ein.

    Ergebnis: Anhand dieses Namens können Sie dann die Sitzung auf der Registerkarte „Aktive Sitzungen“ und in der Sitzungsliste ausfindig machen.

  3. Wählen Sie die Registerkarte PIN-Code aus.
  4. Klicken Sie auf PIN-Code erstellen.

    Ergebnis: Rescue erstellt einen 6-stelligen PIN-Code und zeigt ihn im Fenster „Neue Sitzung erstellen“ und im Sitzungsprotokoll an.

  5. Bitten Sie den Kunden, die Eingabeseite für den PIN-Code aufzurufen.

    Für Desktopcomputer und Notebooks erfolgt der Verbindungsaufbau über www.LogMeIn123.com.

    Tipp: Sie können nicht auf www.LogMeIn123.com zugreifen? Versuchen Sie es mit www.123Rescue.com.

  6. Der Kunde gibt die PIN ein und klickt auf Verbindung zum Techniker herstellen.

    Ergebnis: Dem Kunden wird ein Dialogfeld mit der Aufforderung angezeigt, das Rescue-Applet herunterzuladen.

  7. Bitten Sie den Kunden, das Applet herunterzuladen.

    Ergebnis: Der Download nimmt ca. 15 bis 30 Sekunden in Anspruch.

    Hinweis: Der Downloadvorgang kann je nach Betriebssystem und Browser des Kunden variieren.

  8. Ist der Download abgeschlossen, bitten Sie den Kunden, auf Ausführen zu klicken, um das Applet auszuführen.

    Ergebnis: Nach der Installation des Applets wird der Kundenstatus von „Verbindung wird hergestellt“ in „Bitte warten“ geändert.

  9. Rufen Sie die Sitzung auf, indem Sie sie in der Sitzungsliste auswählen und anschließend auf Starten klicken.

    Ergebnis: Der Kundenstatus wird auf „Aktiv“ festgelegt.

Nun können Sie die Technikerkonsole für den webbasierten Support per Fernzugriff verwenden.