HELP FILE

Benutzergebundene vs. Concurrent-Lizenzen bei Rescue

Rescue unterstützt zwei verschiedene Lizenzierungsmodelle, die jeweils auf bestimmte Anwendungsfälle zugeschnitten sind. Standardmäßig verwenden Rescue-Konten benutzergebundene Lizenzen, aber es ist auch möglich, Concurrent-Lizenzen (für die gemeinsame Nutzung) einzurichten.

Benutzergebundene (benannte) Lizenz:

Jedem Techniker ist eine eigene Lizenz zugewiesen; d. h., die Anzahl der erworbenen Lizenzen entspricht der Gesamtzahl der gekauften Lizenzen, die im Rescue-Administrationscenter des betreffenden Kontos vorhanden und aktiviert sein können.

Beispiel:

  • Ein Kunde kauft zehn Arbeitsplätze für Rescue.
  • Das bedeutet, dass im Konto insgesamt zehn Techniker erstellt werden können.

Concurrent-Lizenz:

Bei diesem Lizenztyp kann ein Lizenzpool von einer Gruppe potenzieller Benutzer gemeinsam genutzt werden. Dies bedeutet, dass die Gesamtzahl der Techniker, die im Administrationscenter vorhanden und aktiviert sind, die Gesamtzahl der Lizenzen übersteigen kann. LogMeIn verwendet in der Regel ein 3:1-Verhältnis, was bedeutet, dass für jede Lizenz insgesamt drei Techniker erstellt werden können.

Beispiel:

  • Ein Kunde hat insgesamt 90 Mitarbeiter in seinem Fernsupportteam.
  • Es gibt jeweils 30 Mitarbeiter, die sich gleichzeitig anmelden und Support leisten können müssen.
  • Obwohl immer nur 30 Benutzer angemeldet sind, können alle 90 Benutzer im Administrationscenter vorhanden und aktiviert sein.

Mit Hilfe eines Concurrent-Lizenzierungsmodells können sich 30 der 90 Benutzer anmelden und die Technikerkonsole aufrufen. Darüber hinaus können sich keine weiteren Benutzer anmelden.

Unterschiede im Administrationscenter mit dem Concurrent-Modell:

Sobald ein Rescue-Konto für die Concurrent-Lizenz eingerichtet ist, erfolgen verschiedene Änderungen an der Benutzeroberfläche. Diese vereinfachen Lizenzverwaltung, Berichte und Warnmeldungen wie unten beschrieben:

Technikergruppenlizenzverwaltung

Auf der Registerkarte Organisation sehen Administratoren unter den Technikergruppenberechtigungen eine neue Option, um für die Gruppe eine bestimmte Anzahl von Lizenzen festzulegen. Dies soll verhindern, dass eine einzige Technikergruppe alle verfügbaren Lizenzen in Anspruch nimmt.

Neuer Berichtstyp

Administratoren können nun auf der Registerkarte Berichte den Bericht zur gleichzeitigen Nutzung aufrufen (nur auf Technikergruppenebene). Dieser Bericht zeigt die maximale Anzahl Benutzer an, die für jede Stundenperiode des Tages angemeldet sind, und hilft bei der Ermittlung von Spitzenzeiten und der Anpassung von Personal- oder Lizenzverteilung.

Neuer Benachrichtigungstyp

Der Masterkontoinhaber sieht auf der Seite mit den Benachrichtigungsoptionen (https://secure.logmeinrescue.com/helpdesk/notifications.aspx) zwei neue Benachrichtigungen.

  • Keine gleichzeitigen Plätze mehr verfügbar
  • Maximale Anzahl gleichzeitig aktiver Plätze fast erreicht (diese Benachrichtigung ermöglicht es dem Masterkontoinhaber, den Schwellenwert festzulegen, bei dem die Benachrichtigung gesendet wird)