HELP FILE


Informationen zur Kanalformular-Verbindungsmethode

    Dieser Artikel enthält eine Anleitung für Rescue-techniker.

    Das Kanalformular ist hilfreich, wenn Sie Ihren Kunden webbasierten Support anbieten.

    Diese Methode ermöglicht es Ihnen, auf Ihrer Website bzw. Intranetseite einen Link sowie einen Fragebogen zu platzieren, den Ihre Kunden ausfüllen müssen.

    Prozessbeschreibung: Kanalformular

    • Ein Rescue Administrator weist einer Technikergruppe einen der zehn verfügbaren Kanäle im Administration Center zu
    • Ein Rescue Administrator entwickelt das benutzerdefinierte Webformular und definiert die benutzerdefinierten Felder
    • Ein Rescue Administrator stellt das Kanalformular auf einer Internet- oder Intranetseite zur Verfügung
    • Ein Kunde öffnet das Kanalformular, gibt alle erforderlichen Informationen ein und schickt das Formular ab.
    • Die Support-Sitzung wird der Warteschlange „Kanal“ der mit diesem Kanal assoziierten Technikergruppe(n) zugewiesen.
    • Ein beliebiger Techniker in der verantwortlichen Technikergruppe, der gerade online ist, kann die Support-Sitzung aufrufen.

    Vorteile der Kanalformular-Methode

    • Vorab-Einstufung der Nutzer anhand verschiedener individuell einstellbarer Bedingungen: Fehlercodes, Benutzer-ID, Art des Problems
    • Erfassung von Kontaktdaten Ihrer Endbenutzer; z. B. Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse
    • Integration in Online-Funktionen wie z. B. Benutzerauthentifizierung oder automatische Einstufung der Benutzeranfrage über ein einfaches HTML-Codeelement
    • Ermöglicht die beste Verfolgung des Benutzers und des Problems in der Datenbank Rescue
    Was zu beachten ist:
    • Kunden können rund um die Uhr versuchen, eine Verbindung herzustellen. Daher müssen die Administratoren von Rescue die Einstellung "Kein Techniker verfügbar" verwenden, um Verbindungen außerhalb der Geschäftszeiten zu behandeln
    • Wenn Kunden Sitzungsanfragen initiieren, müssen Rescue Administratoren dynamische Kanal- und Teamumleitungen verwenden, um den Datenverkehr während der Stoßzeiten zu kontrollieren
    • Für die individuelle Anpassung und Integration sind unter Umständen Webentwickler und/oder Grafikdesigner erforderlich.