HELP FILE


Erstellen von Technikergruppen und Zuweisen von Berechtigungen

    Dieser Artikel enthält eine Anleitung für Rescue Administratoren.

    Master-Administratoren können überall in der Organisation Technikergruppen erstellen. Dagegen können Administratoren nur in den ihnen zugewiesenen Technikergruppen neue Gruppen erstellen. Master-Administratoren sind in der Lage, Berechtigungen zu sperren, damit diese nicht von einem Administrator geändert werden können.

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jenen Punkt in Ihrer Organisation, an dem Sie eine neue Technikergruppe einfügen möchten, und klicken Sie auf Gruppe erstellen.
      • Um die neue Technikergruppe auf der Technikergruppen-Stammebene einzufügen, klicken Sie mit der rechten Maustaste im Organisationsbaum auf Techniker.
      • Um die neue Technikergruppe als Untergruppe einer bestehenden Technikergruppe einzufügen, klicken Sie im Organisationsbaum mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Gruppe.

      Ergebnis: Eine neue Technikergruppe wird an der gewählten Stelle in den Organisationsbaum eingefügt.

    2. Geben Sie einen Gruppennamen und eine Beschreibung ein.
    3. Wählen Sie unter Status die Option Aktiviert aus, um die Gruppe freizuschalten.
    4. Legen Sie die Berechtigungen für die Gruppe fest.
      Berechtigung Beschreibung
      Chat Die Chat-Funktion wird zu Sitzungsbeginn aktiviert. Siehe Über Chat-Berechtigungen.
      Aktivierung/Deaktivierung des Chats durch den Techniker zulassen Die Mitglieder der Gruppe dürfen den Chat aktivieren bzw. deaktivieren. Siehe Über Chat-Berechtigungen.
      Fernsteuerung starten Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer aktiven Sitzung die Fernsteuerung starten.
      Desktop-Ansicht starten Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer beliebigen aktiven Sitzung die Desktopansicht starten.
      Dateien senden Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer aktiven Sitzung Dateien an einen Kunden schicken.
      Dateien empfangen Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer aktiven Sitzung Dateien von einem Kunden empfangen.
      Zugriff auf Registerkarte „Datei-Manager“ Erlauben Sie Gruppenmitgliedern den Zugriff auf die Registerkarte Dateimanager in der Rescue Techniker-Konsole während einer aktiven Sitzung.
      Anmerkung: Die tatsächliche Fähigkeit, Dateien zu senden/zu empfangen, hängt von den Berechtigungen Dateien senden und Dateien empfangen ab. Wenn also die Berechtigung Zugriff auf die Registerkarte "Dateimanager" verweigert wird, können Gruppenmitglieder dennoch Dateien senden/empfangen.

      Wenn die Berechtigung Dateien verwalten ausgewählt ist, können die Mitglieder der Gruppe während einer aktiven Sitzung die Dateien des Kunden verwalten.

      URLs senden Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer aktiven Sitzung eine URL senden, die auf dem Gerät des Kunden geöffnet wird.
      Systeminformationen anzeigen Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer aktiven Sitzung mit einem Computer oder einem mobilen Gerät Informationen zum System des Kunden anzeigen. Gilt nicht für Click2Fix.
      Neustart Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer aktiven Sitzung das Gerät des Kunden neu starten.
      Aufzeichnen von Sitzungen Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer Sitzung eine Bildschirmaufnahme erstellen.

      Wenn die Option nur mit Zustimmung des Kunden ausgewählt ist, dürfen die Mitglieder der Gruppe den Bildschirm eines Kunden nur nach dessen Genehmigung aufzeichnen. Der Kunde wird immer dazu aufgefordert, dem Techniker die Erlaubnis zu erteilen, selbst wenn die Option Eine einzige Aufforderung für alle Berechtigungen verwenden aktiviert ist.

      Private Sitzungen starten Erlauben Sie den Gruppenmitgliedern, eine Sitzung mit einer privaten Methode zu starten (PIN-Code, Link, SMS mit Rescue+Mobile, Calling Card).
      Eine einzige Eingabeaufforderung für alle Berechtigungen verwenden Der Kunde wird nur einmal gebeten, dem Techniker die Ausführung von Aktionen per Fernzugriff zu gestatten. Andernfalls wird der Kunde jedes Mal gefragt, wenn der Techniker eine Aktion ausführen möchte.
      Übertragung von Sitzungen Die Mitglieder der Gruppe dürfen Sitzungen an andere berechtigte Mitglieder der Organisation übertragen. Sie haben folgende Optionen:
      • an beliebige Techniker: Techniker können Sitzungen an einen beliebigen anderen Techniker in der Organisation übertragen.
      • an bestimmte Technikergruppen oder Kanäle: Techniker können Sitzungen an ausgewählte Technikergruppen und Kanäle übertragen.
      Sitzungen anhalten Die Mitglieder der Gruppe dürfen Sitzungen anhalten.
      Windows-Anmeldeinformationen anfordern Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer aktiven Sitzung die Windows-Anmeldeinformationen eines Kunden anfordern.
      Synchronisation der Zwischenablage zulassen Die Mitglieder der Gruppe dürfen die Zwischenablage des Kunden mit ihrer eigenen synchronisieren. Auf diese Weise können alle auf einem Rechner in die Zwischenablage kopierten Inhalte auf dem anderen Computer eingefügt werden.
      Calling-Card-Einsatz Die Mitglieder der Gruppe dürfen das Calling-Card-Applet auf dem Desktop des Kunden installieren.
      Bildschirmfreigabe für Kunden zulassen Die Mitglieder der Gruppe dürfen ihren Desktop für Kunden freigeben.
      Einladungen zur Zusammenarbeit versenden Die Mitglieder der Gruppe dürfen andere Techniker zur Teilnahme an einer aktiven Sitzung einladen. Sie haben folgende Optionen:
      • an beliebige Techniker: Techniker können jeden anderen Techniker in der Organisation einladen.
      • an bestimmte Technikergruppen: Techniker können Mitglieder der ausgewählten Technikergruppen einladen.
      Externe Techniker einladen Ermöglichen Sie es Gruppenmitgliedern, an einer Sitzung mit Personen zusammenzuarbeiten, die nicht zu Ihrer Organisation Rescue gehören. Externe Techniker müssen kein eigenes Rescue Abonnement haben. Das heißt, sie sind nicht als Benutzer in Ihrem Rescue Konto konfiguriert. Sie haben folgende Optionen:
      • Mit beliebige Personen können Techniker eine Einladung an eine beliebige E-Mail-Adresse senden.
      • Mit nur bereits genehmigte Personen können Techniker eine Einladung nur an Personen senden, die zuvor genehmigt und als externer Techniker zu einer Gruppe hinzugefügt wurden.
      Inline-Bearbeiten der Warteschlange Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer Sitzung die benutzerdefinierten Felder bearbeiten.
      Skripteinsatz Die Mitglieder der Gruppe dürfen auf dem System des Kunden Skripte ausführen.
      Eingebettete Skripte ausführen Die Mitglieder der Gruppe dürfen eingebettete Skripte manuell ausführen, indem sie auf der Registerkarte Neustart der Technikerkonsole auf die Schaltfläche Skript ausführen klicken.
      Unbeaufsichtigter Zugriff Mit Hilfe der Funktion „Unbeaufsichtigter Zugriff“ können Techniker eine Verbindung zu einem Ferncomputer herstellen, ohne dass der Benutzer anwesend ist. Die Mitglieder der Gruppe dürfen eine Berechtigung anfordern, um auf den Kundencomputer zuzugreifen und unbeaufsichtigte Sitzungen zu starten, wenn der Kunde nicht anwesend ist.
      LAN-interne Verbindungen Die Mitglieder der Gruppe dürfen eine Verbindung zu unbeaufsichtigten Computern im lokalen Netzwerk (LAN) herstellen. Es ist kein Kundeneingriff erforderlich.
      Einstellungen für mobile Geräte konfigurieren Die Mitglieder der Gruppe dürfen die Einstellungen mobiler Geräte über die Registerkarte „Gerätekonfiguration“ auf der Technikerkonsole verwalten. Gilt nicht für Click2Fix.
      Click2Fix für mobile Geräte Wenn diese Option ausgewählt ist, nutzen alle Sitzungen mit einem mobilen Gerät standardmäßig die Registerkarte „Click2Fix“.
      Klassische Ansicht für mobile Geräte Sie können für Sitzungen mit mobilen Geräten die alte Registerkarte „Kundenbildschirm“ aktivieren.
      Rescue Lens Die Mitglieder der Gruppe dürfen Rescue-Lens-Sitzungen starten. Mit Rescue Lens können die Kunden über ihre Mobilgeräte Live-Video an einen Techniker streamen.
      Screenshots erstellen Die Mitglieder der Gruppe dürfen während einer Sitzung Screenshots des Kundenbildschirms machen.
    5. Klicken Sie auf Änderungen speichern.