HELP FILE


Senden von Sitzungsdaten an eine URL

Dieser Artikel enthält Anweisungen für Rescue-Administratoren.

Informationen zum Senden an eine URL

Die Funktion „An URL senden“ wird gemeinsam mit CRM-Integrations-APIs (insbesondere requestPINCode) genutzt, um Ihnen ein umfangreiches Toolpaket für die Integration von Rescue in CRM-Systeme und andere Anwendungen zu bieten.

Einschränkung: Nur für die Desktop-Techniker-Konsole und die browserbasierte Techniker-Konsole verfügbar.

Mit „An URL senden“ können Sie Ihr eigenes Serverskript hosten, um Rescue-Sitzungsdaten Ihren Wünschen entsprechend zu verarbeiten. Verwendungsbeispiele hierfür sind das Importieren von Datenbänken und E-Mail-Benachrichtigungen.

Funktionsweise

  • Der Rescue-Lens-Techniker startet eine Supportsitzung.
  • Die Sitzungsdaten werden zu Beginn und/oder am Ende einer Sitzung über HTTP Post oder XML an die angegebene URL übertragen.
  • Ihr Skript verarbeitet die Daten wie in Ihrem Code angegeben.

Variablen für „An URL senden“

Dies sind die Variablen, die mit Hilfe der Funktion zum Senden an eine URL übertragen werden.

[...] wird durch den tatsächlichen Datenwert ersetzt. Bei dieser Methode wird eine XML-Anfrage an Ihre URL gesendet. Die Bearbeitung erfolgt im XML-Parser.

Rescue-Sitzungsdaten Beschreibung
[...] Rescue-Sitzungs-ID
[...] Techniker-ID
[...] SSO-ID des Technikers (wie auf der Registerkarte „Organisation“ im Administrationscenter festgelegt)
[...] Name des Technikers (wie auf der Registerkarte „Organisation“ festgelegt)
[...] E-Mail-Adresse des Technikers (wie auf der Registerkarte „Organisation“ festgelegt)
[...] Beschreibung des Technikers (wie auf der Registerkarte „Organisation“ festgelegt)
[...] Für das Feld „Name“ zurückgemeldeter Wert (wie auf der Registerkarte „Globale Einstellungen“ im Administrationscenter festgelegt)
[...] Für das benutzerdefinierte Feld 1 zurückgemeldeter Wert (wie auf der Registerkarte „Globale Einstellungen“ festgelegt)
[...] Für das benutzerdefinierte Feld 2 zurückgemeldeter Wert (wie auf der Registerkarte „Globale Einstellungen“ festgelegt)
[...] Für das benutzerdefinierte Feld 3 zurückgemeldeter Wert (wie auf der Registerkarte „Globale Einstellungen“ festgelegt)
[...] Für das benutzerdefinierte Feld 4 zurückgemeldeter Wert (wie auf der Registerkarte „Globale Einstellungen“ festgelegt)
[...] Für das benutzerdefinierte Feld 5 zurückgemeldeter Wert (wie auf der Registerkarte „Globale Einstellungen“ festgelegt)
[...] Für das Feld „Tracking“ zurückgemeldeter Wert; dient für gewöhnlich zur Verknüpfung von Rescue-Sitzungen mit einem CRM-System
[...] Protokoll aller Chatnachrichten seit dem letzten Senden
[...] Vom Techniker gespeicherte Notizen
[...] Die Zeit vom Beginn des Status „Wartend“ bis zum Sitzungsstart (Status „Aktiv“) in Sekunden
[...] Die genaue Uhrzeit (in UTC), zu der die Sitzung den Status „Aktiv“ erhalten hat
[...] Die genaue Uhrzeit (in UTC), zu der die Sitzung in den Status „Geschlossen“ oder „Zeitüberschreitung“ gewechselt ist
[...] Die tatsächliche Nutzungsdauer der Technikerkonsole während der Sitzung (bis zum Sendezeitpunkt) in Sekunden
[...] Die genaue Uhrzeit (in UTC), zu der der Techniker in der Technikerkonsole die letzte Aktion ausgeführt hat
[...] Die während der Sitzung übertragene Datenmenge in Byte (bis zum Sendezeitpunkt)
[...] Die Plattform des Kundengerätes
[...] Für Frage 1 der Technikerbefragung zurückgemeldeter Wert (wie auf der Registerkarte „Einstellungen“ festgelegt)
[...] Für Frage 2 der Technikerbefragung zurückgemeldeter Wert
[...] Für Frage 3 der Technikerbefragung zurückgemeldeter Wert
[...] Für Frage 4 der Technikerbefragung zurückgemeldeter Wert
[...] Für Frage 5 der Technikerbefragung zurückgemeldeter Wert
[...] Für Frage 6 der Technikerbefragung zurückgemeldeter Wert
[...] Für Frage 7 der Technikerbefragung zurückgemeldeter Wert
[...] Für Frage 8 der Technikerbefragung zurückgemeldeter Wert
[...] Für Frage 9 der Technikerbefragung zurückgemeldeter Wert
[...] Für Frage 10 der Technikerbefragung zurückgemeldeter Wert

Auf HTTP Post basierend

Bei dieser Methode wird die URL mit am Ende angehängten POST-Variablen übermittelt. Dies hat den gleichen Effekt wie das Abschicken eines HTML-Formulars. Bei den Variablen werden dieselben Namenskonventionen wie beim XML-Format verwendet.
https://example.com/script.aspx]?SessionID=[...]&TechID=[...]&TechSSOID=[...]
&TechDescr=[...]&CField0=[...]&CField1=[...]&CField2=[...]&CField3=[...]&CField4=[...]
&CField5=[...]&Tracking0=[...]&ChatLog=[...]&Notes=[...]&WaitingTime=[...]
&PickupTime=[...]&ClosingTime=[...]&WorkTime=[...]&LastActionTime=[...]&Transmitted=[...]
&TSurvey0=[...]&TSurvey1=[...]&TSurvey2=[...]&TSurvey3=[...]&TSurvey4=[...]&TSurvey5=[...]
&TSurvey6=[...]&TSurvey7=[...]&TSurvey8=[...]&TSurvey9=[...]
Hinweis: Bei der Option HTTP POST handelt es sich um tatsächliche POST-Daten. Die GET-Methode kann hier nicht verwendet werden.

Senden von Sitzungsdaten an eine URL

Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, die Rescue-Lens-Sitzungsdaten Ihrer Techniker an ein Skript zu senden, das Sie auf Ihrem eigenen Server erstellt haben.

Zur Implementierung dieser Funktion sollten Sie mit Webformularen bzw. der XML-Verarbeitung vertraut sein. Diese Funktion macht es erforderlich, dass Sie die Zielseite bzw. Ziel-URL, an die Rescue die Daten sendet, programmieren und hosten.
Anmerkung: LogMeIn bietet keinen Support für die Code-Fehlerbehebung.
Einschränkung: Nur für die Desktop-Techniker-Konsole und die browserbasierte Techniker-Konsole verfügbar.
  1. Wählen Sie im Organisationsbaum die zu bearbeitende Technikergruppe aus.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Einstellungen aus.
  3. Geben Sie unter Export von Sitzungsdaten die URL ein, an die Sitzungsdetails gesendet werden sollen.

    Sie können Daten in folgenden Fällen senden:

    • jedes Mal, wenn eine Sitzung gestartet wird (jedes Mal, wenn sie in den Status „Aktiv“ wechselt)
    • nur das erste Mal, wenn eine Sitzung gestartet wird (wenn sie das erste Mal in den Status „Aktiv“ wechselt)
    • wenn eine Sitzung beendet wird (wenn sie in den Status „Geschlossen“ wechselt)
    • wenn eine Sitzung unterbrochen wird, indem sie entweder angehalten oder an einen anderen Techniker übergeben wird
    • wenn die Technikerkonsole aktualisiert oder geschlossen wird

    • Geben Sie eine URL ein, auf die Ihre Techniker zugreifen können. Zum Beispiel: http://Webserver/Pfad
    • Verwenden Sie für die Authentifizierung folgendes Format: http://[Benutzername]:[Passwort]@Webserver/Pfad
  4. Wählen Sie je nach Bedarf, ob Sie die Sitzungsdetails als HTML-Formularparameter oder XML-Daten veröffentlichen möchten.
  5. Standardmäßig wird das komplette Chatprotokoll gesendet. Über die folgenden Optionen können Sie steuern, wie die Chatdaten gesendet werden:
    • Wählen Sie Chatnachrichten vom Senden an URL ausschließen aus, um nur Systemmeldungen zu senden. Alle Einzelheiten des Chats zwischen Techniker und Kunde werden ausgelassen.
    • Wählen Sie Chatnachrichten bei Speicherung im Rescue-Datenzentrum weglassen aus, um sicherzustellen, dass beim Übertragen oder Anhalten einer Sitzung oder beim Aktualisieren oder Schließen des Browsers, in dem die Technikerkonsole ausgeführt wird, während einer Sitzung nur Systemmeldungen an das Rescue-Datenzentrum gesendet werden. Am Ende der Sitzung werden nur Systemmeldungen gesendet.

    Ergebnis:

  6. Speichern Sie Ihre Änderungen.
    • Klicken Sie auf Änderungen speichern, um die Einstellungen für die aktuelle Technikergruppe zu übernehmen.
    • Klicken Sie auf Änderungen in Untergruppen speichern, um die Einstellungen der aktuellen Technikergruppe und allen dazugehörigen Untergruppen zuzuweisen.
    • Klicken Sie auf Einstellungen in allen Gruppen speichern, um für alle Technikergruppen in Ihrer Organisation dieselben Einstellungen zu übernehmen.