HELP FILE

Verhindern von Betrug mit Testkonten von LogMeIn Rescue

Achtung: Gelegentlich versuchen Cyberkriminelle, sich mit einem Testkonto von LogMeIn Rescue unrechtmäßigen Zugriff auf Kundencomputer zu verschaffen.

Die Fernsupportlösung LogMeIn Rescue wird von Zehntausenden legitimen Unternehmen genutzt, darunter 50 der führenden Telekommunikationsanbieter der Welt. Wie beim E-Mail-Betrug sind auch legitime Softwarelösungen nicht vor Menschen mit böswilligen Absichten gefeit.

Die Verwendung dieser Software oder anderer Produkte von LogMeIn zu schädlichen oder illegalen Zwecken verstößt gegen unsere Nutzungsbedingungen und führt zu einer sofortigen Kündigung des Kontos. Zum Schutz unserer Kunden haben wir daher neue proaktive und reaktive Strategien entwickelt – von Änderungen an unserem Produkt und dem Vorgang für Testnutzer bis hin zum Untersuchen und Ergreifen von Maßnahmen bei gemeldeten Fällen missbräuchlicher Verwendung. Informationsarbeit ist jedoch genauso wichtig, also haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, damit sich unsere Kunden besser vor Internetbetrügern schützen können:

Was können Sie tun, um Missbrauch zu verhindern?

  • Allgemein gilt: Sobald auch nur der geringste Verdacht besteht, sollten Sie einer fremden Person nicht Fernzugriff auf Ihren Computer gewähren. Eine bedeutende Sicherheitsvorkehrung von LogMeIn Rescue ist, dass es auf beiderseitiger Zustimmung basiert. Der Supporttechniker kann keine Aktionen ausführen, solange ihm der Besitzer des Computers nicht Zugriff gewährt hat.
  • Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Techniker die Software missbräuchlich verwendet, speichern Sie bitte den von ihm erhaltenen sechsstelligen PIN-Code, OHNE ihn einzugeben, und melden Sie den Fall. Senden Sie diese und andere relevante Informationen unverzüglich an: https://secure.logmeinrescue.com/ReportAbuse/Send. Bitte machen Sie dabei folgende Angaben:
    • Art der Kontaktaufnahme (E-Mail, Telefon usw.)
    • genaues Datum und genaue Uhrzeit des versuchten Betrugs
    • PIN-Code oder Link, den Sie verwenden sollten

Was können Sie tun, falls Sie bereits einer Person Zugriff auf Ihren Computer gewährt haben?

Benutzer, die bereits jemandem Zugriff auf ihren Computer gewährt haben, sollten sich bewusst sein, dass der Computerbesitzer immer die endgültige Kontrolle über den Supportprozess hat.

  • Wenn Sie einem verdächtigen Techniker Zugriff gewährt haben, können Sie auf den „Notausschalter“ klicken oder die Taste „Pause/Untbr“ auf der Tastatur drücken, um die aktive Supportsitzung sofort zu beenden.

  • Folgende Situationen sollten unter anderem Ihre Alarmglocken schrillen lassen:
    • Sie haben keine Hilfe angefordert, aber jemand bietet Ihnen Hilfe an.
    • Der Techniker möchte, dass Sie eine verdächtige Datei herunterladen.
    • Der Techniker möchte verdächtige Dateien auf Ihren Computer hochladen.
    • Der Techniker fragt nach vertraulichen Daten von Ihnen (Kreditkartennummer, Passwörter usw.).
  • Informieren Sie uns sofort über den vermuteten Betrug und senden Sie alle relevante Informationen an: https://secure.logmeinrescue.com/ReportAbuse/Send. Bitte machen Sie dabei folgende Angaben:
    • Art der Kontaktaufnahme (E-Mail, Telefon usw.)
    • genaues Datum und genaue Uhrzeit des versuchten Betrugs
    • PIN-Code oder Link, den Sie verwenden sollten